Was bisher geschah

Die Arbeit in der Himmelsstube ist für mich total toll, da ich in verschiedenen Bereichen arbeiten und gestalten darf, zum Beispiel im Projektmanagement, bei der Renovierung, im Planungsprozess, aber auch beim Fundraising und der Kontaktaufnahme. Diese entsprechen teilweise genau meinen Talenten und Erfahrungen, aber sie sind auch herausfordernd und ich habe in den letzten Wochen viel lernen dürfen. Zum Beispiel Sachen an andere abzugeben, um Hilfe zu bitten und ich habe neue Fähigkeiten in mir entdeckt.

Zu Beginn des Jahres haben wir mit den Renovierungsarbeiten angefangen: Tapete von den Wänden entfernt, einen Durchbruch zur Küche gemacht, eine Trennwand aufgezogen, damit noch ein Beratungsraum entsteht, Elektrizität verlegt und einiges mehr. Derzeit haben wir Trockenbauer im Haus und in der kommenden Woche werden die Fliesen in der Küche verlegt. Danach können wir mit den Malerarbeiten beginnen und den Boden verlegen.

Die Kabel wurden schon verlegt.
Eine Wand teilt jetzt die ehemalige Küche in einen kleineren Küchen- und einen Büroraum.

Währenddessen kaufen wir schon Möbel über Ebay-Kleinanzeigen und arbeiten mit zwei tollen Frauen an den Inneneinrichtungsplänen. Ich bin so dankbar, dass wir schon so weit gekommen sind und alles zum Greifen nah ist. Wenn man im Begegnungszentrum steht, kann man sehr gut die Atmosphäre spüren, die diese Räume füllen wird.

So könnte eine Seite des Raumes zukünftig aussehen. (Entwurf erstellt von valor Eventdekoration & Gestaltung.)

Die Himmelsstube lebt zu 100% von euren Spenden. Das beinhaltet die Renovierungsarbeiten, die laufenden Kosten, Material-Anschaffungen und mein Gehalt. Ich bin dankbar für das, was bisher passiert ist und was ihr durch eure Spenden bereits ermöglicht habt. Ich bin super zuversichtlich, dass Gott uns weiterhin versorgt und würde mich freuen, wenn ihr ein Teil davon werdet.

Es gibt unterschiedliche Wege, wie ihr uns unterstützen könnt. Die SWH hat ein Crowdfunding Projekt gestartet, bei dem auch unser Projekt vertreten ist. Die Himmelstube findet ihr ebenfalls auf betterplace.org, dort werden wir regelmäßig unsere aktuellen Bedarfe einstellen für die ihr dann spezifisch spenden könnt. Aber wir freuen uns auch über Sachspenden, z.B. Gesellschaftsspiele oder Bastelmaterialien. Und wer gern ganz praktisch aktiv werden möchte, kann sich genauso mit einbringen. In ein paar Wochen werden wir die Wände streichen und den Boden verlegen. Da können wir eure tatkräftige Unterstützung gut brauchen.

Wir hoffen, dass es auch Gottes Plan ist Anfang Mai die Himmelsstube einzuweihen. Im nächsten Blogbeitrag erzählen wir euch ein bisschen, welche Angebote es bei uns geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.